Foto: Karbol Wanghi/shutterstock.com

Lektorat und Korrektorat Englisch, Köln

Beth Pringle, Korrektorat & Lektorat Englisch, Köln
Beth Pringle (DipTrans CIOL)
Lektorat & Korrektorat Englisch, Köln

Ihr englischer Text ist durchdacht und fertiggestellt – von Ihnen auf Englisch verfasst oder vielleicht von jemandem aus Ihrem Team ins Englische übersetzt. Sie möchten nun sichergehen, dass er Ihre hohen Ansprüche erfüllt und keine Makel zu finden sind. In dem Fall ist ein professionelles Englisch-Lektorat und -Korrektorat unverzichtbar!

Das Korrekturlesen sichert nicht nur die Professionalität eines Textes, sondern sorgt auch dafür, dass der Text eindeutig ist und nicht falsch interpretiert werden kann. Dabei behebe ich als erfahrene Englisch-Lektorin subtile Fehler, die oft auftreten, wenn Nicht-Native-Speaker einen englischen Text schreiben. Es ist mir tatsächlich ein Vergnügen, Ihren Text solange sys­te­ma­tisch zu bearbeiten bis Sie eine Version erhalten, die grammatisch korrekt, konsistent und bis ins Detail kontrolliert und korrigiert ist.

Englisch-Lektorat: Wenn gut einfach nicht „good enough“ ist

Wenn Ihr Text wirklich glänzen soll, muss jeder Winkel poliert werden. Beim englischen Lektorat geht es darum, die Formu­lierungen so zu bearbeiten, dass sie sich fließend, klar und mit dem richtigen Ton und Stil lesen lassen. Manchmal ist es dabei er­for­der­lich, die An­for­de­rungen eines Styleguides zu beachten. Ich bin beispielsweise mit dem Lektorieren von kli­ni­schen Studien unter Anwendung des AMA Manual of Style vertraut.

Meine Kunden schätzen insbesondere, dass ich meine Vorschläge für Änderungen aus Sicht ei­ner Englisch-Mutter­sprach­lerin trans­parent begründe. Dies hilft Ihnen nicht nur aus­zu­wählen, welche Anpas­sungen Sie annehmen möchten, sondern bringt Sie auch beim Ausbau Ihrer per­sön­lichen Englisch­kennt­nisse weiter. Für Rückfragen stehe ich dabei immer gern zur Verfügung.

Was macht eine Korrektorin?

Eine Korrektorin prüft einen Text, um Fehlerfreiheit zu garantieren. Sie korrigiert Grammatik-, Schreib- und Kommafehler und schlägt Änderungen in der Wortwahl vor.

Wenn es sich bei dem zu korrigierenden Text um eine Übersetzung ins Englische handelt, richte ich besonderes Augenmerk auf mögliche Übersetzungsfehler.

Was macht eine Englisch-Lektorin?

Die Lektorin geht einen Schritt weiter als die Korrektorin, indem sie nicht nur die englische Sprache, sondern auch den Inhalt unter die Lupe nimmt. Genau nachgeprüft werden beispielsweise Firmennamen, Nummern, Quellenangaben, E-Mail-Adressen, Telefonnummern oder Berufsbezeichnungen. Des Weiteren kontrolliert sie den Text bezüglich Kohärenz, Satzstruktur, Paragrafierung, Gebrauch von länderspezifischen Redewendungen, Corporate Wording, Jargon, Register und Stil.

Sollte ein betriebsinternes Style-Sheet vorliegen, achtet eine Lektorin genau darauf, dass diese Richtlinien eingehalten werden. Gerne stelle ich Ihnen ein individuelles Style-Sheet oder Glossar in Ihrem Auftrag zusammen.

Preise für Korrekturlesen und Englisch-Lektorat

Korrektorats- und Lektoratspreise können erst nach genauerem Betrachten der englischen Texte kalkuliert werden. Selbstverständlich behandle ich mir zugesandte Texte absolut vertraulich.

Der Arbeitsaufwand für Korrektorats- oder Lektoratsarbeiten fällt jeweils sehr unterschiedlich aus, weswegen ich diese nicht pro Wort, sondern nach Zeitaufwand berechne.

Soweit nicht anders vereinbart, liegt mein Stundenhonorar zwischen 40 und 80 Euro (ich be­rech­ne kei­ne Um­satz­steuer).

Um ein unverbindliches Angebot zu erstellen, benötige ich zumindest einen Textauszug und möglichst viele weitere Informationen:

  • Wird der Text publiziert?
  • Soll ich stilistisch eingreifen?
  • Oder geht es darum, nur die gröbsten sprachlichen Fehler zu korrigieren?

Eine andere Herangehensweise ist, dass Sie mir Ihre preislichen Vorstellungen nennen. Daraufhin nenne ich Ihnen die Leistungen, die ich für Sie innerhalb Ihres Budgets erbringen kann.

Zusätzliche Gebühren können bei Eilaufträgen oder bei Wochenend- und Feiertagsarbeit anfallen.

Jetzt unverbindlich und kostenlos ein Angebot anfragen!

Vertraulichkeit

Selbstverständlich bewahre ich jederzeit absolutes Stillschweigen über alle Tatsachen und Inhalte, die mir im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit für Sie bzw. im Rahmen einer Angebotserstellung bekannt werden.

Als Mitglied im „Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ)“ habe ich mich verpflichtet, die Berufs- und Ehrenordnung der Verbände einzuhalten.

Auf Ihren Wunsch können wir vor Vergabe des Auftrages gerne auch eine schriftliche Geheimhaltungsvereinbarung/NDA über unsere Zusammenarbeit abschließen.

Wie werden Fehler korrigiert?
  • Bei Word- oder OpenOffice-Dokumenten korrigiere ich direkt im Text mit Hilfe des „Änderungen nachverfolgen“-Tools. Weiterführende Anmerkungen werden ebenfalls auf diese Weise in das elektronische Dokument eingefügt.

  • Bei PDF-Dateien ergänze ich meine Korrekturen und Anmerkungen als Kommentare im Dokument.

  • Werden mir ausgedruckte Texte zur Verfügung gestellt, korrigiere ich von Hand direkt im Manuskript. Da ich i. d. R. für deutschsprachige Kunden arbeite, verwende ich hierfür die im deutschsprachigen Raum geläufigen Korrekturzeichen nach DIN 16511 (PDF).

  • Weitere elektronische Dateiformate nach Rücksprache.
Mitgliedschaft

Website zuletzt aktualisiert am 06.06.2024 |  Beth Pringle: Lek­to­rin, Be­wer­bungs­trai­ne­rin, Über­set­ze­rin, Englisch-Sprachdienstleisterin aus Köln  |  Impressum & Datenschutz  |  Sitemap