DE

Vorstellungsgespräch auf Englisch – über Skype?!

Richtig vorbereiten fürs englische Online-Bewerbungsgespräch

30 Jan 2017
·
von Dave Naithani
·
(Kommentare: 0)
Elizabeth Naithani während eines Skype-Trainings für ein englisches Vorstellungsgespräch

Ihnen steht in Kürze ein Vorstellungsgespräch bevor? Herzlichen Glückwunsch! Aber Sie müssen das Gespräch nicht nur auf Englisch bestreiten, sondern dazu noch über Skype? Eine knifflige Kombination.

Hier meine wichtigsten Tipps, um Anfängerfehler beim englischen Online-Job-Interview zu vermeiden.

Skype-Vorstellungsgespräch: Die allgemeinen Basics

  • Kulisse herrichten
    Schauen Sie sich mit kritischen Augen den von Ihrer Webcam eingefangenen Bildausschnitt an: Wie wirkt der Hintergrund? Ist das Zimmer/die Umgebung ordentlich und ansprechend oder hängen irgendwelche Poster an der Wand, die vielleicht noch zu Zeiten Ihrer Studenten-WG vertretbar waren, aber nicht unbedingt das Bild von Ihnen zeichnen, das Sie dem Personaler gegenüber abgeben möchten?

  • FlotteLotte69 oder Ballermann-Fan88?!
    Falls Sie mit einem peinlichen Spitznamen auf Skype unterwegs sind, ist es nun an der Zeit, sich ein Profil mit seriös klingendem Benutzernamen anzulegen (beispielsweise den ersten Buchstaben Ihres Vornamens plus Nachname). Verwenden Sie außerdem ein hochwertiges Portraitfoto als Profilbild.

  • Den „Ernstfall“ proben und Feedback einholen
    Üben Sie vorher das Skype-Gespräch mit jemandem aus Ihrem Freundeskreis, der fließend Englisch spricht und im Idealfall weiß, worauf es bei Vorstellungsgesprächen ankommt. Lassen Sie sich Feedback geben, wie Sie auf Ihr Gegenüber wirken (Kleidung, Körperhaltung, Stimme etc.). Achten Sie darauf, dass die Lichtverhältnisse und der Sound optimal sind. Ihr Gesicht sollte gut ausgeleuchtet sein, ohne dass Ihre Haut zu sehr glänzt. Zeichnen Sie Ihre Übungsgespräche auf, um Ihre Performance im Nachgang selber analysieren zu können (unter folgenden Links finden Sie kostenlose Lösungen dafür: Für PC-Anwender dvdvideosoft.com/de/products/dvd/Free-Video-Call-Recorder-for-Skype; für MAC praxistipps.chip.de/mac-skype-telefonat-aufnehmen_29016).

  • Tech-Check
    Überprüfen Sie frühzeitig Ihr technisches Equipment, die Stabilität der Verbindung und die Sound-Einstellungen.
    Sie haben zuhause nur eine mäßige Internetverbindung? Dann überlegen Sie, wohin Sie für das Skype-Bewerbungsgespräch ausweichen könnten. Irgendjemand in Ihrem Freundes- oder Familienkreis wird sicherlich eine brauchbare Verbindung und vorzeigbare Räumlichkeiten haben, wo Sie sich mit Ihrem Laptop hinpflanzen können.
    Sie haben keine oder nur eine schlechte Webcam? Hier sind drei Modelle, die ich in dem Fall auch meinen Bewerbungstrainingskunden empfehle, da diese Cams inklusive eingebauter Mikros in mehreren unabhängigen Tests sowie bei Kundenbewertungen sehr gut abschneiden:
    - Preis-Leistungs-Sieger: Logitech C270
    - Mittleres Preissegment, sehr gute Qualität: Microsoft LifeCam Studio HD
    - Sehr hochwertig, oberes Preissegment: Logitech C920 HD Pro

  • Dresscode: Dem Stellenprofil entsprechend
    Tragen Sie Kleidung, wie sie auch bei einem Vorstellungsgespräch in Person für die betreffende Stelle angebracht wäre: Es geht um eine Praktikumsstelle in einem US-Nationalpark oder einer kreativen Londoner Design-Agentur? Dann sind Sie mit Schlips wohl overdressed. Geht es hingegen um eine Position an der Wall Street, dann ist auf jeden Fall gediegene Garderobe angesagt. Dass Ihre untere Körperhälfte außerhalb des Webcam-Blickfelds liegt, könnte dazu verleiten, dass Ihre Wohlfühl-Jogginghose zum Einsatz kommt. Doch besser ist es tatsächlich, von Kopf bis Fuß adäquat eingekleidet zu sein. Denn was ist, wenn Sie aus irgendeinem Grund während des Gesprächs aufstehen müssen, um etwas an der Technik zu richten? Auch der psychologische Aspekt spielt eine Rolle: Der Wechsel in die Business-Kleidung hilft Ihnen, sich mental auf das Vorstellungsgespräch einzustimmen.

  • Der richtige Blickwinkel
    Achten Sie darauf, nicht zu sehr nach unten oder auf das Dialogfenster zu schielen. Versuchen Sie auch bei einem Skype-Bewerbungsgespräch möglichst Ihrem Gegenüber „in die Augen“ zu schauen – das heißt Ihre Augen (bzw. das Skype-Fenster) sollten Sie am oberen Bildschirmrand ausrichten, dort wo die Webcam sitzt. Je näher Sie übrigens am Bildschirm bzw. in der Nähe der Webcam positioniert sind, desto stärker ist der Eindruck, dass Sie Ihrem Gegenüber nicht in die Augen schauen, wenn Sie auf den Bildschirm blicken. Finden Sie also einen gute Position – zwischen nicht zu dicht am Monitor/an der Webcam und nicht zu weit entfernt.

  • Ablenkungen und Störgeräusche minimieren
    Sehen Sie zu, dass während des Bewerbungsgesprächs Ruhe herrscht. Kein Hundegebell aus dem Hausflur, kein Kinderlärm aus dem Nebenzimmer – geschweige denn, dass die Kinder unerwartet reinplatzen, wie es diesem Herrn während eines Skype-Interviews für die BBC passiert ist (siehe folgendes Video).
    Schließen Sie das Zimmer also eventuell ab, stellen Sie ihre Türklingel, ihr Festnetztelefon und ihr Handy auf lautlos. Denken Sie auch daran, alle Hintergrund-Apps auf Ihrem Rechner zu beenden, die Sie während des Gesprächs ablenken könnten, und den Skype-Status zu Beginn des Gesprächs auf „Abwesend“ oder „Unsichtbar“ zu schalten, damit nicht noch andere Skype-Freunde Sie während des Vorstellungsgesprächs anfunken und ablenken.
     
  • Gut gespickt, ist halb gewonnen
    Legen Sie sich einen „Spickzettel“ an, auf dem Sie die Namen Ihrer Gesprächspartner, die wichtigsten Stichpunkte aus Ihrem Lebenslauf, Fragen, die Sie stellen möchten etc. auf Englisch notieren. Es macht durchaus Sinn, diesen zunächst ganz klassisch mit einem Stift zu Papier zu bringen, da Informationen so nachgewiesenermaßen besser in Erinnerung bleiben, als wenn sie getippt werden. Abschließend sollten Sie die zusammengetragenen aber auf jeden Fall in ein Word-Dokument o.Ä. übertragen. Denn das Schöne am Skype-Gespräch – Sie können dieses Dokument auf Ihrem Monitor gleich neben dem Skype-Fenster positionieren und so während des Gesprächs, wenn nötig, einen Blick darauf werfen, ohne dass Ihr Gegenüber etwas davon bemerkt! Sie sollten während des Gesprächs Ihre Hände jedoch nicht an der Maus oder der Tastatur haben, da für Ihr Gegenüber nicht klar ist, was sie gerade tun: Sind Sie abgelenkt? Googeln Sie Infos während des Gesprächs? Ihre Hände sollten frei sein, ggf. können Sie sich auf einem Blatt Notizen machen.

Worauf es im Englischen ankommt

  • Haben Sie einen „Ice-Breaker“ in petto
    Überlegen Sie im Voraus, was Sie als Allererstes auf Englisch sagen werden, wenn die Verbindung steht (und notieren Sie dies auf Ihrem Spickzettel). So vermeiden Sie eine peinliche Stille ganz zu Beginn des Gesprächs. Nach der obligatorischen Begrüßung wird vermutlich Ihr Interviewpartner zuerst das Wort ergreifen – Sie als Bewerber reagieren dann eher. Dann folgt, auch via Skype, meist ein wenig Smalltalk, vielleicht ein paar Worte über das Wetter oder, wenn sie auf verschiedenen Kontinenten sind, könnten ein paar Worte über die Zeitverschiebung fallen. Vermeiden Sie jedoch verfängliche Themen, wie beispielsweise die Bewertung von politischen Standpunkten – auch wenn sich aus Ihrer Sicht etwa die schändlichen Fehlentscheidungen eines narzisstisch, nationalistischen US-Präsidenten oder der bedauerliche Brexit unserer Nachbarn jenseits des Ärmelkanals geradezu aufdrängen wollen. ☺

  • Vokabeln pauken
    Lernen Sie die grundlegenden Englisch-Vokabeln, die ich für Sie in folgender kostenlosen Vokabelliste für Englisch-Vorstellungsgespräche zusammengestellt habe (auch als PDF herunterladbar): Die wichtigsten Vokabeln fürs Englisch-Vorstellungsgespräch

  • Weiterführende Ressourcen
    Am Ende dieses Artikels habe ich Ihnen einige Ressourcen zusammengestellt, die ich Ihnen aus eigener Erfahrung empfehlen kann. Von gut und gratis bis top recherchiert und umfangreich. Schauen Sie rein!

Englische Beispielfragen und Antworten fürs Skype-Vorstellungsgespräch

Interviewer

Bewerber (Sie)

Hi/Good morning/afternoon/evening, Mr. Müller (oder: Michael). Can you hear me OK?

Hi/Good morning/afternoon/evening, Ms. Smith (oder: … Susan; oder, falls eine ganze Gruppe am anderen Ende der Leitung sitzt, reicht schlicht: Good morning/afternoon/evening!). Yes, I can hear you just fine, thanks.

 

(Seien Sie nicht überrascht, wenn der Interviewer, wie im angelsächsischen Sprachraum Usus, Sie direkt mit Vornamen anredet. Tut er dies, dann sollten auch Sie den Gesprächspartner beim Vornamen nennen. Also: Im Vorfeld Vor- und Nachnamen herausfinden! Wird sich nicht geduzt, achten Sie darauf, eine Frau nie mit „Miss“, sondern als “Ms.” anzusprechen. Näheres dazu inklusive Hörbeispiel hier: Mrs., Ms. oder Miss: Wie lautet die korrekte englische Anrede für eine Frau?)

How are you today?

Great! Thanks for the opportunity to interview today.

I’m sorry we had to schedule this interview so very early for you because of the time difference.

Not a problem at all. I’m a morning person!

OK – let’s dive right in. Please tell me a bit about yourself.

Well, first ...

(Fragen Sie bei dieser oder einer ähnlichen Frage nicht zurück „Well, what would you like to know?“ Überlegen Sie stattdessen schon im Vorfeld, welche Punkte Sie auf jeden Fall gerne über sich, Ihren Werdegang und Ihre Kompetenzen mitteilen möchten und schreiben Sie sich auf Englisch Stichpunkte dazu in Ihrem Spickzettel auf.)

 

Wenn die Technik nicht mitspielt wie gewünscht

Umgang mit technischen Problemen bei englischen Skype-Vorstellungsgesprächen (Symbolbild)

Bleiben Sie ruhig, wenn die Sound- oder die Bildeinstellung nicht auf Anhieb klappt. Das ist zwar ärgerlich, aber bei Skype-Gesprächen leider auch nicht ungewöhnlich.

  • „Smile and the world smiles with you“
    Wichtig: Trotz Nervösität und ungewohntem Kommunizieren via Bildschirm, vergessen Sie nicht zu lächeln. Besonders wenn Ihr Gegenüber ein Amerikaner ist, gilt: Smiling is a must!

  • Wissen, wie man Fehlerquellen findet und eliminiert
    Machen Sie sich bitte im Vorfeld damit vertraut, wie Sie technische Störungen/Probleme beheben können – das ist alles kein Hexenwerk. Leicht verständliche Informationen zur Problembehebung finden Sie beispielsweise auf der Hilfe-Seite von Skype: support.skype.com/de/faq/FA897/behandlung-von-problemen-mit-skype-anrufen

 

Und sollte es tatsächlich Störungen der Verbindung geben, könnte das englische Gespräch etwa folgendermaßen beginnen:

Interviewer:

Bewerber (Sie):

Hi/Good morning/afternoon/evening, Mr. Müller (oder: Michael). Can you hear me OK?

Hi/Good morning/afternoon/evening (Ms. Smith oder Susan). I can see you, but I can’t hear you. Can you hear me?

(Wenn die Soundeinstellung nicht klappen will, dann sofort schriftlich via Skype-Nachricht folgende schriftliche Mitteilung schicken: „I’m so sorry, Ms. Smith, but I can’t hear you. Can you hear me?“)

I can hear you – but I can’t see you.

Hold on, let me see what the problem is ... Can you see me now?

Video is still not working – sometimes it helps to hang up and try again. I’ll call you this time, OK?

Great – now I can see you and hear you.

Perfect./Wonderful.

How are you this morning/afternoon/evening?

Great! Thanks for the chance to interview.

OK – let’s dive right in. To start out, could you tell me a bit about yourself.

Sure! I’m a ...

[Der Interviewer sagt/fragt etwas, aber Sie haben es aus akustischen oder technischen Gründen nicht verstanden]

Excuse me, I didn't catch that.
oder
Sorry, I had difficulties hearing you.

 

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, werden Sie mit Sicherheit einen guten ersten Eindruck hinterlassen.

Effizientes Bewerbungstraining mit Sprachcoach via Skype

Liz Naithani, Englisch-Bewerbungstrainerin mit Headset bei einem Online-Training via Skype
Liz Naithani, Englisch-Bewerbungstrainerin & Sprachcoach

Sie möchten bei Ihren Vorbereitungen aufs englisch­sprachige Vorstellungs­gespräch gerne einen Schritt weiter gehen und sich pro­fes­sio­nelle Unter­stützung holen?

Ich bin eine erfahrene Bewer­bungs­trainerin und lang­jährige Dozentin für Business Englisch und inter­kul­turelle Kom­munikation. Deshalb bin ich bestens vertraut mit den Schwie­rig­keiten, die viele deutsch­sprachige Job-Kandi­daten bei englischen Vorstel­lungs­ge­sprächen haben – und ich weiß, wie Sie sich am besten für diese Heraus­for­derungen wappnen können.

Mit individuell auf Ihr Stellen­profil und Ihre sprachlichen Vor­kennt­nissen zuge­schnit­tenen Skype-Lern­einheiten helfe ich Ihnen gerne dabei, sich auch in kurzer Zeit ideal auf Ihr Englisch-Vorstel­lungs­gespräch vorzubereiten. Weitere Infos ...

Jetzt unverbindliches Angebot einholen!

Weitere empfehlenswerte Ressourcen zur Vorbereitung

Sie wollen sich selber intensiv vorbereiten? Folgende Materialen kann ich Ihnen empfehlen:

GUT UND GRATIS

TOP RECHERCHIERT UND UMFASSEND

Das überzeugende Vorstellungsgespräch auf Englisch (Püttjer & Schnierda)

Das überzeugende Vorstellungsgespräch auf Englisch (Buch)

Mein absoluter Buchfavorit in diesem Zusammenhang ist Das über­zeu­gende Vor­stel­lungs­gespräch auf Englisch – Die 200 ent­schei­denden Fragen und die besten Antwortenvon Püttjer & Schnierda, Campus Verlag (auch als Audio-CD erhältlich). Der Preis (22,99 EUR) ist mehr als gerechtfertigt, denn in diesem Buch stecken echte Power und Expertise – ideal für Fach- und Führungskräfte.

Es ist gut strukturiert und macht Lust aufs Lesen. Die erfahrenen Bewerbungsexperten zeigen smarte Antwortstrategien auf, nennen die wichtigsten Themen, die im Vorstellungsgespräch angeschnitten werden und dazu 200 konkrete Fragen, mit frischen Antwortbeispielen. Als deutsche Muttersprachler haben sie das Buch in Zusammenarbeit mit kompetenten Englisch-Native-Speakern verfasst. Alle englischen Antwortbeispiele sind herausragend gut – sprachlich wie inhaltlich.

Langenscheidt Business English Vorstellungsgespräche (Audio-CD)

Meine Sprachtraining-Kunden geben mir regelmäßig das Feedback, wie hilfreich Langenscheidts Hörbuch-Downloads und Audio-CDs für sie sind.

Die Audio-CD „Business English Vorstellungsgespräche“ kommt mit einem Begleitheft und enthält authentische englische Beispieldialoge, -sätze und wichtige Redewendungen und Sätze.

Übrigens, Sie können dieses Hörbuch oder auch ein anderes Langenscheidt Hörbuch Ihrer Wahl zurzeit in einem Probemonat von Audible kostenlos testen.

The Essential Digital Interview Handbook

Wenn Ihr Englisch so gut ist, dass Sie englischsprachige Lektüre nicht scheuen, dann empfehle ich Ihnen speziell für die Vorbereitung auf ein englischsprachiges Online-Vorstellungsgespräch „The Essential Digital Interview Handbook“.

Darin finden Sie zahlreiche detaillierte Tipps zur Vorbereitung, Hilfestellungen, wie Sie Fettnäpfchen und typische Fehler vermeiden können, worauf Sie bei der Technik achten sollten und wie Sie den Schritt von einer virtuell abstakten zu einer greifbaren Person vollziehen – denn das ist letztlich entscheidend.

Für das bevorstehende Skype-Gespräch wünsche ich Ihnen an dieser Stelle schonmal viel Erfolg!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

 

Website zuletzt aktualisiert am 21.04.2017 |  ©2017 Elizabeth Naithani, Übersetzerin, Lektorin, Sprachtrainerin in Köln  |  Partnerbereich  |  Impressum & Datenschutz  |  AGB  |  Seitenverzeichnis/Suche