DE

Interview mit Elizabeth Dawson

Englisch-Lektorin und Übersetzerin aus Hamburg

13 Mai 2017
·
von Dave Naithani
·
(Kommentare: 0)
Elizabeth Dawson aus Hamburg

Frau Dawson, wie ist Ihr Werdegang – wie kommen Sie zum Beruf der Englischlektorin?

Ich bin gebürtige Engländerin, bin dort aufgewachsen und habe in London Kunst studiert. Neben meiner künstlerischen Betätigung habe ich in verschiedenen Firmen gearbeitet, wo es zu meinen Aufgaben gehörte, Texte zu korrigieren und zu bearbeiten. Beispielsweise bin ich im Bankwesen für die Erstellung und Korrektur von Fachtexten verantwortlich gewesen.

Mit welchen Kunden und an was für Texten arbeiten Sie heute besonders gerne?

Ich kann mich für die unterschiedlichsten Sorten von Texten begeistern. Besonders gerne arbeite ich an akademischen Publikationen, an Produktbeschreibungen, Marketing und Werbetexten, Fachliteratur aus den Bereichen Kunst, Kultur und Wirtschaft und ich unterstütze gerne bei Bewerbungen.

Was machen Sie als Engländerin, wenn Sie eine Kundenanfrage für einen Text in „amerikanischem Englisch“ erhalten?

Das ist für mich kein Problem, da ich sehr gut mit den Unterschieden vertraut bin. Auf Wunsch meiner Kunden biete ich Lektorat und Übersetzungen sowohl für britisches als auch amerikanisches Englisch an.

Was schätzen Sie besonders an Ihrem Beruf als Lektorin?

Ich liebe am Beruf der freiberuflichen Lektorin die Vielfalt der zu bearbeitenden Texte und dass man die Arbeit flexibel über den Tag verteilen kann.

Wird der menschliche Übersetzer eines Tages vom Computer abgelöst?

Ich glaube nicht, dass der Computer auf absehbare Zeit menschliche Übersetzer völlig ersetzen können wird. Denn ein Computerprogramm wird kaum die unzähligen Nuancen der Sprachen so gut erkennen und verwenden können, wie ein Mensch.

Was darf auf Ihrem Schreibtisch nicht fehlen?

Mein Laptop! Insgesamt ist mein Schreibtisch sehr minimalistisch ausgestattet, da alle meine notwendigen Fachbücher digital vorhanden sind.

Was brachte Sie über den Ärmelkanal nach Hamburg?

Die Liebe. Ich bin mit meinem Partner nach Hamburg gezogen, da er hier einen interessanten Job gefunden hat. Ein weiterer Grund ist, dass ich nach 13 Jahren in London Lust auf eine Veränderung hatte und so die Möglichkeit bekommen habe, Hamburg kennenzulernen.

Wenn Sie internationalen Besuch haben: Was sind in Hamburg Ihrer Meinung nach Must-Sees?

Wenn wir Besuch aus Übersee haben, unternehmen wir zuerst eine Alsterschifffahrt von Winterhude zum Jungfernstieg. Von dort aus gehen wir zum Rathaus und weiter durch die Deichstraße zur Hafencity. Wir besuchen auch immer die Kaffeerösterei, wo man einen besonders guten Kaffee genießen kann.

Haben Sie ein Lieblingslokal?

Ich liebe die indische Küche und meine Empfehlung ist das Restaurant Gandhi in Eppendorf.

Kontakt Büro Hamburg

Elizabeth Dawson, , Hamburg

Elizabeth Dawson

Lek­torin | Über­set­zerin

E-Mail: dawson@language-boutique.de
Website: language-boutique.de/dawson
Telefon: 040 1829 5330

Sprachkombination

Deutsch → Englisch

Fachgebiete

  • Internet & Neue Medien
  • Kunst & Kultur
  • Personalwesen/Human Resources
  • Lifestyle
  • Marketing & Werbung
  • Business/Wirtschaft


Das Interview führte Dave Naithani

Zurück

Website zuletzt aktualisiert am 16.01.2018 |  ©2018 Elizabeth Naithani  |  Language Boutique – Übersetzung, Lektorat, Sprachdienstleistungen  |  Partnerbereich  |  Impressum & Datenschutz